• English
  • Deutsch

Toward The Unknown

Release

Toward The Unknown

Label: 
Pirouet Records
Vertrieb: 
NRW Vertrieb / Believe
Kat.Nr: 
PIT3104
Promotion: 

Print Promotion, Radio Promotion, Online Promotion

 

VÖ: 
29.06.2018
- Toward The Unknown

Fünf Jahre nach dem Debütalbum IMAGINARIUM (PIROUET 2013) hat das Kathrin Pechlof Trio ein zweites Album vorgelegt. TOWARD THE UNKNOWN (PIROUET 2018) dokumentiert die konsequente Weiterentwicklung eines kollektiven Triokonzeptes. Über 8 Jahre währt die Zusammanarbeit der Harfenistin Kathrin Pechlof mit dem Saxofonisten Christian Weidner und dem Kontrabassisten Robert Landfermann. Die drei pflegen sorgsam eine Spielkultur, die von blindem Vertrauen und tiefem Einverständnis geprägt ist.
Als ob es nie anders hätte sein können, integriert sich der spezifische Klang der Harfe in eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Bandkonstellation. Ein historisch betrachtet jazzfernes Instrument wird zum selbstverständlichen Akteur im Jazz- und Improvisationskontext. Kathrin Pechlofs Spiel zeigt, daß die Harfe mehr kann, als Kolorit einer Rhythmusgruppe und bloßer Farbgeber zu sein - nämlich ein gleichwertiges Soloinstrument. Mit klarem Duktus arbeitet sie heraus, welche unerwartbaren Klänge in dem ungewöhnlichen Instrument verborgen sind.
Kathrin Pechlof hat nicht nur im Trio mit Christian Weidner und Robert Landfermann sondern in zahlreichen Kollaborationen mit progressiven Musikern wie Pablo Held (Glow), Niels Klein (Loom), Sebastian Gille, Frank Gratkowski und anderen renommierten Protagonisten der deutschen Jazzszene unter Beweis gestellt, dass die Harfe im zeitgenössischen Kontext kreativer Improvisationsmusik kein Fremdkörper ist. Als Improvisateurin und als Komponistin hat sie eine eigene Sprache entwickelt, die "mit bislang nur selten zu hörender Schlüssigkeit zwischen der vermeintlich kalten und abstrakten Welt des Neutonalen und den Impro-Sphären des Jazz oszilliert" (Jazzpodium) und die sie vielseitig in verschiedenen Kontexten einzusetzen weiß.
Christian Weidner ist für das Trio gleichermaßen prägend wie die Namensgeberin, als Komponist gut der Hälfte des Repertoires, als Improvisateur mit einer herausragenden musikalischen Gestaltungskraft und als Instrumentalist mit einem außergewöhnlich weichem und sprechenden Saxofonsound. Er hat bei PIROUET mehrere hochgelobte Alben veröffentlicht und ist durch seine Zusammenarbeit mit Achim Kaufmann, Frank Möbus, Johannes Lauer und vielen anderen Schlüsselfiguren der aktuellen Jazzszene bekannt.
Robert Landfermann ist in dieser Triokonstellation wichtiger Impulsgeber und richtungsweisend bei der gemeinsamen Suche nach einer Synthese von Komposition und Improvisation. Als hochvirtuoser und extrem vielfarbiger Instrumentalist mit großem Weitblick und klarer Vision ist er wesentliche Basis für den besonderen Sound dieses Trios. Auch er ist PIROUET-Künstler mit bisher zwei vielgelobten Veröffentlichungen als Bandleader. Als Gründungsmitglied des Pablo Held Trios (PIROUET) hat Landfermann mit Berühmtheiten wie John Scofield und Jim Black zusammengearbeitet.
Über die Zusammensetzung des Trios sagt Kathrin Pechlof: "Dieses Trio funktioniert nur und ausschließlich so in dieser Konstellation. Robert und Christian sind Menschen, die zuhören, die supersensibel sind, die ein enorm positives und konstruktives Wesen haben. Die Besetzung ist in ihrer kammermusikalischen Durchsichtigkeit ein perfektes Umfeld für den fragilen Klang der Harfe." Ein sehr wichtiger Aspekt in unserer Arbeit ist Freundschaft und eine gemeinsame Idee von musikalischer Freiheit und was unter dem Begriff "Jazz" alles wachsen kann." 

Pressebilder: